Bachblüten

Bach-Blüten

Die Anwendung von Bachblüten wird im Vorfeld ausgetestet.

Bei der Bach-Blütentherapie werden physische Beschwerden mit 38 Bach-Blütenessenzen behandelt. Diese Therapie wurde benannt nach ihrem Entdecker, «Dr. Edward Bach». Diese Bach-Blütenessenzen können oft auf physischer Ebene auch «hoffnungslosen», bereits austherapierten Tieren helfen und eine positive Entwicklung einleiten.

Die  Bachblüten werden nach Dr. Edward Bach in sieben Gruppen eingeteilt:

1. Angst
2. Unsicherheit
3. Interessenlosigkeitan der Gegenwart
4. Einsamkeit / Isolation
5. Überempfindlichkeit gegenüber Einflüssen von Aussen
6. Mutlosigkeit und Verzweiflung
7. Übertreibungen, will zu viel

Zurück zur Übersicht „Therapieformen“